Optimierungspotential in der Unternehmensnachfolge & Immobilienvermarktung

Familiengeführte Logistik- und Speditionsunternehmen sind den fundamentalen Veränderungen im Markt in ganz besonderer Weise ausgesetzt. Hoher Wettbewerbs- und Kostendruck lassen wenig finanziellen Spielraum für notwendige Innovationen und Investitionen.
Dabei steckt in der Unternehmensnachfolge oder Immobilienvermarktung / „Sale & Lease back“ ein hohes Optimierungspotenzial.

LNG-Antrieb im Mehrschichteinsatz: Bei Hövelmann ein rentables System

Den Strom vom eignen Hallendach, Schulungen der Fahrer, um eine ökologische und ökonomische Fahrweise zu vermitteln und seit 2019 die ersten LNG-Sattelzugmaschinen – Bei Hövelmann Logistik GmbH & Co. KG greifen alle Ideen ineinander, um einen Beitrag für eine bessere Umwelt zu leisten. Robin Malik, Fuhrparkleiter und Fahrermanager bei Hövelmann, hat uns einen Blick hinter die Kulissen gewährt.

Interview: Von der Klimakompensation zum emissionsfreien Transport

Die ELVIS AG hat gemeinsam mit den Experten für Klimaschutzlösungen, Climate Extender, ein Angebot für „Klimaneutrale Lkw-Transporte“ geschaffen. Die Lösung ermöglicht es allen ELVIS Partnern, Kunden eine CO2-neutrale Transportleistung anzubieten. 

Lkw-Klage gegen Daimler – Update

Die Klagen gegen das Lkw-Kartell gehen in eine weitere Runde: Unsere Tochtergesellschaft Themis Schaden GmbH klagt vor dem Stuttgarter Landgericht auf Schadensersatz gegen die Daimler Truck AG. Es ist bereits die zweite Klage von Themis gegen den Nutzfahrzeuge-Hersteller, die sich auf rund 160 Millionen Euro inklusive Zinsen beläuft – die Schadensumme, die aus unserer Sicht auf Kundenseite durch die illegalen Preisabsprachen entstanden ist.

ELVIS informiert – Rechtstipp aus dem Vertragsrecht: An die Spielregeln halten!

Bei allen positiven Erfahrungen in der Beziehung zwischen Kunde und Auftraggeber gibt es doch immer wieder Fälle, in denen eine weitere Zusammenarbeit ihr jähes Ende findet. Die Verhandlungspositionen sind unvereinbar oder elementare Vertragsleistungen werden nicht mehr erbracht. Fehlt die gemeinsame Perspektive für eine Einigung, liegt der Gedanke an eine sofortige Beendigung des Vertragsverhältnisses oft nahe.

Doch die Risiken bei einer fristlosen Kündigung eines Vertrages zwischen Logistikpartnern sollten immer abgewogen werden! Es ist sinnvoller, Verträge vertragsgerecht zu kündigen. Denn wenn sich Vertragspartner streiten und sich nicht an die vertraglichen Regeln halten, steht dem geschädigten Vertragsteil ein Schadensersatz zu.

Die gewünschten Informationen stehen nun zum Download zur Verfügung!