Sudan

SUDAN: Bessere Bildung für die Kinder

Warum Hilfe nötig ist:

Der Sudan ist etwa fünfmal so groß wie Deutschland und der drittgrößte Staat in Afrika. Aber auch einer der ärmsten Länder der Welt. Jahrelang bestimmten Bürgerkriege, Flüchtlingsdramen und Völkermord die Nachrichten aus dem afrikanischen Land. Konflikte, Gewalt, Korruption und Misswirtschaft sind an der Tagesordnung.
Nach einer Volksabstimmung trennte sich die autonome Region im Süden vom Sudan. Das Verhältnis beider Staaten bleibt angespannt. Immer wieder kommt es im Grenzgebiet zu militärischen Auseinandersetzungen.
Aufgrund von Gewalt und Misswirtschaft, Wassermangel und fortschreitender Wüstenbildung, blieben wichtige Entwicklungen auf der Strecke. Trotz des Reichtums an Bodenschätzen leidet die Bevölkerung an Krankheit, Armut und Entbehrung. Die schlechte wirtschaftliche Lage, die Beschränkung der bürgerlichen Freiheiten und eine schwache Zivilgesellschaft beeinträchtigen auch die Bildung. Zwar wird Schulbildung theoretisch kostenfrei vom Staat angeboten, de facto aber nicht flächendeckend.

Wie unsere Spende hilft

Der Bundesstaat Blue Nile ist unter den 5 Bundesstaaten der mit den geringsten Einschulungsraten (51 %). Durch die Zerstörung der Bildungsinfrastruktur, Mangel an Lehrkräften, unzureichendem Lehrmaterial, fehlenden getrennten sanitären Anlagen sind Schulabbrüche leider gängig. Jungs verlassen die Schule um Militärgruppen beizutreten und Mädchen, weil sie helfen müssen die Familie zu versorgen oder früh verheiratet werden.
World Vision ist seit Jahren, insbesondere mit Ernährungs- und Gesundheitsprojekten, im Sudan aktiv und arbeitet dabei eng mit internationalen Organisationen, wie dem Welternährungsprogramm (WFP) zusammen. Inzwischen implementiert World Vision auch ein Bildungsprojekt. Mit der Errichtung, Einrichtung und Ausstattung eines Schulgebäudes, Beschaffung von kindgerechtem Lehrmaterial, Bau eines Spielplatzes und getrennter sanitärer Anlagen werden im Projektgebiet 181 Mädchen und Jungen im Grundschulalter gefördert, sie erhalten bessere Bildungschancen 13 Lehrer erhalten Fortbildungen in kindgerechter Pädagogik und psychosozialer Betreuung.

Dieses Projekt entsteht in Kooperation mit World Vision.

World Vision errichtete gemeinsam mit ELVIS und den Partnern die Klassenräume in Partnerschaft mit der Distriktregierung durch die Verpflichtung eines qualifizierten Lieferanten. Auch Gemeindemitglieder waren wieder beteiligt und steuerten ihre Arbeitskraft, den Bauplatz und die vereinbarten lokal verfügbaren Materialien bei.

Trotz der Verspätung konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden und die Übergabe an die Gemeinde stattfinden.

Name des Projekts:

Bessere Bildung für die Kinder

Direkt Begünstigte: 181 Kinder im Grundschulalter

2018

Projektjahr

Sudan
Bundesstaat Blue Nile

Projektort

404873

Projektnummer