Protection and strength

in the cooperation

Spare parts are available in the webshop

www.elvis-truckstar.com

With 17.0000 trucks

on the streets of Europe

ELVIS Warehouse - 1,600,000 sqm

of warehouse space waiting for you

Develop the future

together with ELVIS

We support the initiative

Logistics for Europe

Cooperation

LKW an der Rampe

Welcome to the world of ELVIS cooperation! Discover the wide variety of benefits and opportunities for your company here and develop your future prospects with us.

Find out more 

Part Load Network

ELVIS Einweihung HUB Remsfeld 234

No more underused capacity, load combinations which are laborious and in most cases not cost-effective or improvised part load transport with the company’s own fleet!

Find out more

ELVIS verklagt Daimler erneut auf Schadensersatz

Alzenau/Stuttgart, 6. Dezember 2018 – Die Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) plant über ihr Tochterunternehmen Themis Schaden GmbH eine weitere Klage gegen die Daimler AG und damit gegen das Lkw-Kartell. Gebündelt werden darin die Ansprüche, die aus dem Kauf von 10.000 Fahrzeugen resultieren. Den durchschnittlichen Schaden je Lkw beziffert ELVIS auf rund 7.000 Euro. Anders als die Ende 2017 am Landgericht Stuttgart eingereichte Klage wird sich diese auf den Nach-Kartell-Zeitraum beziehen.

Neuer Partner in der Mittelstandsallianz: Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure E.L.V.I.S AG

Alzenau, 03. Dezember 2018 – Die ELVIS AG ist neuer Partner der Mittelstandsallianz des Bundesverbands mittelständischer Wirtschaft. ELVIS vertritt die Interessen mittelständischer Frachtführer und Ladungsspediteure.

Mittelstandspräsident Prof. Dr. h.c. Mario Ohoven: „Der Bereich Logistik, insbesondere der LKW-Transport ist für den Mittelstand von großer Bedeutung. Hier wird es in den kommenden Jahren erhebliche Veränderungen geben – deshalb freuen wir uns sehr über einen starken Partner in diesem Bereich.“

„Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Mit Unterstützung der Mittelstandsallianz können die Interessen der mittelständischen Wirtschaft wirksam vertreten werden. Wir freuen uns, dass wir die Anliegen des kleinteiligen LKW-Transportmarktes nun mit einer gemeinsamen Stimme in Berlin vertreten können“ meint dazu Vorstandsvorsitzender der ELVIS AG, Jochen Eschborn. Mit diesem Schritt erweitert der Verbund das eigene Netzwerk um einen direkten Kontakt mit den politischen Entscheidungsgremien in Berlin.

Statt Weihnachtsgeschenke: ELVIS baut Entbindungsstation in Tansania

Alzenau, 22. November 2018 – Statt Kunden und Auftraggeber an Weihnachten mit der obligatorischen Flasche Wein und Schokolade zu bedenken, hat der Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) seine Mitglieder aufgerufen, auch in diesem Jahr für einen guten Zweck zu spenden. Nachdem ELVIS 2017 auf diesem Weg bereits den Bau einer Schule im Sudan finanziert hat, errichtet der Lkw-Verbund unter Beteiligung seiner Mitglieder diesmal eine Entbindungsstation in Tansania. Die geplante Einrichtung soll über fünf Behandlungszimmer verfügen, in denen bis zu zehn Patientinnen stationär betreut werden können. Für das Projekt, das ELVIS zusammen mit der Hilfsorganisation World Vision Deutschland e.V. initiiert hat, sind mehr als 30.000 Euro zusammen gekommen.

ELVIS geht Fahrermangel mit wissenschaftlicher Unterstützung an

Alzenau, 9. November 2018 – Die Europäischer Ladungsverbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) und das Betriebswirtschaftliche Institut der Universität Stuttgart haben eine Umfrage unter rund 1.000 Lkw-Fahrern durchgeführt. Die repräsentative Befragung hat ergeben, dass die Fahrer eine höhere Wertschätzung für ihre Arbeit fordern. Darüber hinaus wünschen sie sich von den Transportunternehmen ein stärkeres Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit. Ziel der Erhebung ist es, mittels wissenschaftlicher Methoden Instrumente und Wege gegen den Fahrermangel zu bewerten. Zu diesem Zweck haben Prof. Dr. Rudolf Large und Michael Schäfer vom Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Logistik- und Beschaffungsmanagement beispielsweise gemessen, wie stark Fahrer an ihr Unternehmen und den Beruf gebunden und wie zufrieden sie mit ihren Arbeitsbedingungen sind. Erforscht wurde zudem, über welche Maßnahmen sich hierauf wirksam Einfluss nehmen lässt. Die Ergebnisse münden in einen Maßnahmenkatalog. Dieser soll die ELVIS-Partner befähigen, sich künftig in Sachen Fahrpersonal neu aufzustellen, schneller und verlässlicher neue Fahrer zu finden und sie enger als bisher zu binden.