Schutz und Stärke

in der Gemeinschaft

Ersatzteile gibt es günstig im Webshop

www.elvis-truckstar.com

Mit 17.000 LKW

auf den Straßen Europas unterwegs

ELVIS Warehouse -

1.600.000 qm Lagerfläche warten auf Sie

Mit ELVIS gemeinsam

die Zukunft gestalten

Wir unterstützen die Initiative

Logistics for Europe

Kooperation

LKW an der Rampe

Herzlich Willkommen in der Welt der ELVIS Kooperation! Lernen Sie hier vielfältige Vorteile und Chancen für Ihr Unternehmen kennen und entwickeln Sie mit uns Perspektiven für Ihre Zukunft.

Mehr erfahren 

Part Load Network

ELVIS Einweihung HUB Remsfeld 234

Schluss mit fehlender Auslastung, aufwendigen und meist unwirtschaftlichen Ladungskombinationen und improvisiertem Teilladungsverkehr mit dem eigenem Fuhrpark!

Mehr erfahren

ELVIS bietet Rechner für passgenaue Angebotstarife

Alzenau, 13. Februar 2019 – Unter Berücksichtigung der geänderten Mautsätze einfach und schnell Angebote für innerdeutsche Transporte kalkulieren, diese Möglichkeit bietet der neue Maut-Rechner der Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS). Dabei erlaubt das Tool nicht nur die individuelle Gewichtung sämtlicher fixer und variabler Kosten, sondern auch spezifische Vorgaben zum Gewinn. Das wiederum versetzt Transportunternehmen in die Lage, umstandslos passgenaue Angebotstarife zu entwickeln.

ELVIS plant öffentliche LNG-Tankstelle am Hub in Knüllwald

Alzenau, 31. Januar 2019 – Während der Ruf nach umweltfreundlichen alternativen Antrieben im Güterverkehr immer lauter wird, geht die Europäischer Ladungsverbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) als gutes Beispiel voran. Mit dem Bau einer öffentlichen Flüssigerdgas (LNG)-Tankstelle am Teilladungshub in Knüllwald begegnet das Unternehmen dem Problem der bis dato schwachen Infrastruktur für LNG. Durch die zentrale Lage in der geographischen Mitte Deutschlands und die direkte Anbindung an die A7 ist eine gute Versorgung der Fahrzeuge im Linienverkehr gewährleistet. In dieser Woche hat ELVIS seinen Mitgliedern das LNG-Konzept in Alzenau vorgestellt. 65 Partnerspeditionen waren gekommen und zeigten großes Interesse an der Diesel-Alternative. Spätestens im Frühjahr 2020 soll die Tankstelle in Betrieb gehen und auch nicht-ELVIS-Mitgliedern offen stehen.

Die dritte Ausgabe der ELVIS news 2018

Alzenau, 11. Dezember 2018 – Die Wahl des Titelthemas für diese Ausgabe der ELVIS news fiel nicht schwer. Unsere diesjährige Partnerversammlung, zu der im September 120 Mitglieder ins schöne Fulda gekommen waren, drängte sich quasi auf. Mit von der Partie war dabei auch der Zukunftsforscher Erik Händeler, der in einem ebenso spannenden wie kurzweiligen Vortrag über den Wachstumsmotor Mensch und Gesundheit referiert hat. Eine lesenswerte Zusammenfassung gibt es auf den Seiten 10 bis 13. Nicht minder interessant sind die Ergebnisse der Fahrerbefragung, die die Uni Stuttgart für uns im Rahmen des Aktionskreises Fahrpersonal durchgeführt hat. Ziel dieses Projektes ist es, unseren Mitgliedern einen Maßnahmenkatalog an die Hand zu geben, der dabei hilft, künftig schneller und verlässlicher neue Fahrer zu finden und diese enger als bisher zu binden. Alles Wissenswerte darüber haben wir auf den Seiten 4 und 5 für Sie zusammengefasst.

Die Onlineversion der aktuellen Ausgabe gibt es hier: https://www.elvis-ag.com/images/elvis-magazin/ELVISnews_2018-03_WEB-Ansicht.pdf

 

ELVIS verklagt Daimler erneut auf Schadensersatz

Alzenau/Stuttgart, 6. Dezember 2018 – Die Europäische Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) plant über ihr Tochterunternehmen Themis Schaden GmbH eine weitere Klage gegen die Daimler AG und damit gegen das Lkw-Kartell. Gebündelt werden darin die Ansprüche, die aus dem Kauf von 10.000 Fahrzeugen resultieren. Den durchschnittlichen Schaden je Lkw beziffert ELVIS auf rund 7.000 Euro. Anders als die Ende 2017 am Landgericht Stuttgart eingereichte Klage wird sich diese auf den Nach-Kartell-Zeitraum beziehen.